Untitled 1.gif

Schröpfen

Beim Schröpfen werden unter-schiedlich geformte Hohlkörper per Unterdruck auf die Haut auf-gebracht, so dass sich eine Ge-webefalte in den Schröpfkopf ein-zieht. Dabei wird ein regional be-grenztes Vakuum auf bestimm-te Bereiche des Körpers erzeugt.

Die Hauptwirkung beim Schröp-fen ist die Verbesserung der Durchblutung und die
Anregung des Lymphflusses.

7.jpg
Guasha

Guasha ist eine Schabmassage, bei der verspannte und schmer-zende Regionen des Körpers mit unterschiedlich geformten Käm-men aus Büffelhorn behandelt werden. Dies fördert die Ent-spannung und regt die Durch-blutung an. Es kommt zu einer Aktivierung des Stoffwechsels und des Immunsystems.

Anwendungsbeispiele:

  • Migräne, Kopfschmerzen

  • Ischias, Rückenprobleme

  • Erkältung, Schwächezustände

  • Müdigkeit, Depressionen

Anwendungsbeispiele:

  • Nacken- und Rückenschmerzen

  • Glieder-und Kopfschmerzen

  • Muskelverspannungen